KIRCHE LIVE // CREDO

CREDO // WAS WIR GLAUBEN

"Credo" heisst auf Lateinisch soviel wie "ich glaube".

Mit diesem Merkwort bringen wir als Kirche Spalen zum Ausdruck, was wir glauben, was uns wichtig ist, woran wir uns orientieren.

Wir erfinden "Kirche" oder "Gemeinde" nicht neu. Wir wollen nicht etwas Verrücktes.
Wir vertreten keine Sonderlehren. Aber eines wollen wir: Uns an dem orientieren, was Jesus begonnen und gelehrt hat. Deshalb ist für uns der Auftrag massgebend, den Jesus seinen Jüngern gab. Im Evangelium nach Matthäus ist uns das so überliefert (Matthäus 28,16-29):

 

Die elf Jünger gingen nach Galiläa auf den Berg, zu dem Jesus sie bestellt hatte. Als sie ihn sahen, warfen sie sich vor ihm nieder, doch einige hatten auch Zweifel. Jesus trat auf sie zu und sagte: »Gott hat mir unbeschränkte Vollmacht im Himmel und auf der Erde gegeben. Darum geht nun zu allen Völkern der Welt und macht die Menschen zu meinen Jüngern und Jüngerinnen, indem ihr sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes tauft, und indem ihr sie lehrt, alles zu befolgen, was ich euch aufgetragen habe. Und das sollt ihr wissen: Ich bin immer bei euch, jeden Tag, bis zum Ende der Welt.«

 

Dieses letzte Vermächtnis von Jesus verstehen wir als bindend für uns. So wollen wir als Menschen leben, die sich Christen nennen und so wollen wir Gemeinde sein.

In fünf Leitsätzen bringen das für uns als Kirchgemeinde Spalen im 21. Jahrhundert prägnant zum Ausdruck:

1/6
weiter zu Kontakt
CHRISTUS // #NR1 IN UNSEREM LEBEN
Alles beginnt mit der Begegnung mit dem Auferstandenen und mit Anbetung. So soll es auch in unserem Leben und in unserer Gemeinschaft beginnen. Jesus Christus hat sein Leben für uns Menschen investiert. Er hat sich durch seinen Tod hindurch als Herr über alle Mächte und Gewalten erwiesen. Er ist vom Tod auferstanden. Er allein ist würdig, angebetet zu werden! Er soll immer deutlicher Nr. 1 in unserem Leben sein.
REICH GOTTES // ZUVERSICHTLICH LEBEN
In dieser Welt gibt es viele Menschen, die leiden. Doch diese Welt und alle Menschen, die auf ihr leben, sind Gott nicht egal. Er hat alles geschaffen. Er liebt diese Welt – und er liebt das Leben.
Durch Jesus Christus ist das Reich Gottes angebrochen.
Seit seinem Tod und seiner Auferstehung ist klar: Schmerzen, Trauer, Tod und alle zerstörerischen Mächte gehören zwar zum Leben, sie haben aber nicht das letzte Wort.
Ihm, dem Auferstandenen, gehört alle Macht im Himmel und auf der Erde.
Ihm gehört die Gegenwart
Und ihm gehört die Zukunft.
Das ist eine von Hoffnung geprägte Perspektive.
LEBEN: Das ist unsere Sicht für diese Welt!

CHRISTUS

REICH GOTTES

EINLADEN

DIENEN

ORGANISMUS

EINLADEN // AUF EINE GEMEINSAME REISE

Gottes Sehnsucht ist, dass alle Menschen die Möglichkeit erhalten, im Vertrauen auf Jesus Christus das Leben neu zu entdecken. Menschen sind Jesus wichtig – jede und jeder! Deshalb sind auch uns die Menschen wichtig: unsere Stadt, unsere Nachbarn, DU!

Der Tod soll tatsächlich im Leben der Menschen nicht das letzte Wort haben. Schon hier in diesem Leben nicht – und in alle Ewigkeit nicht. Im Namen Jesu laden wir Menschen dazu ein, mit Gott und den Mitmenschen versöhnt zu leben.

Dabei zählt jede und jeder.

DIENEN // WAS WIR VON JESUS LERNEN WOLLEN
Jesus hat in seinem Leben vorgelebt, was wahres Leben ist. Er hat das seine Nachfolgerinnen und Nachfolger auch gelehrt, z.B. in der Bergpredigt. In einem Wort ausgedrückt heisst das: Dienen!
Dienen ist Glaube, der durch die Liebe tätig wird.
Dabei gilt die Liebe Gottes allen: den Freunden, den Nachbarn, ja sogar den Feinden!
Das wollen wir miteinander einüben. Jesus ist dabei unser Vorbild und seine Worte unsere Orientierung.
Jede noch so kleine, aber konkrete Tat der Liebe sind ein Zeichen des Lebens und der Hoffnung - und dafür, dass Hass, Leid und Tod nicht das letzte Wort haben. Das wollen wir mit unserem Leben darstellen.

ORGANISMUS // OFFENE UND LEBENDIGE GEMEINSCHAFT
Das neue Leben in der Kraft des Auferstandenen ist nicht ein exklusives Abenteuer für Solisten, sondern ein Konzert in Gemeinschaft. „Da, wo zwei oder drei in meinem Namen zusammen sind“, sagt Jesus, „da bin ich mitten unter ihnen.“
Diese Jesus-Gemeinschaft ist ein Organismus, in dem jeder und jede Willkommen ist und mit seiner Begabung etwas zum Leben der Gemeinschaft beitragen kann. Darum wollen wir als Gemeinschaft von Jesus Christus miteinander unterwegs sein, Jesus in unserer Mitte feiern - und andere in unsere Mitte dazu einladen.
So entdecken wir gemeinsam, was es bedeutet, Mensch in unserer schnellen und komplexen Welt zu sein.

KONTAKTPERSON

Andreas Ott, Gemeindeleitung / Präsident

061 381 74 73 // hello@kirchespalen.ch